Schmuckatelier Schloß Rammersdorf

DIAMANT:

Im Reich der Edelsteine besitzt der Diamant die perfekteste Struktur. Kohlenstoffatome sind zur Pyramide angeordnet und so erreicht der Diamant die höchste Härte auf der Mohsskala: 10

Vier Eigenschaften bestimmen die Qualität: die 4 "Cs", Clarity-Transparenz, Cut-Schliff, Color-Farbe, Carat-Gewicht

Meistens wird der Diamant im Schliff des Brillanten getragen. Im April ist der Diamant Stein des Monats.

RUBIN:

Nach dem Diamanten ist der Korund, das Grundmaterial des Rubins, der Härteste: Mohshärte 9

Die feurige enrgiereiche rote Farbe entsteht durch das darin vorhandene Chrom. Vorkommen sind vor allem in Burma und SriLanka.

Stein des Monats Juli

SAPHIR:

Wie der Rubin ist das Grundmaterial Korund, doch die gewünschte knallblaue Farbe entsteht durch Eisen. Alle anderen Varianten von orange bis rosa und jedes Blau wird Saphir genannt, nur die blutrote Variante ist der Rubin.

Eine seltene knallige Orange Variante nennt man "Padparadscha", der in SriLanka gefunden wird.

Stein des Monats September

SMARAGD:

Er gehört zur Gruppe der Berylle und hat Mohshärte 7,5. Die farbgebenden Elemente Chrom und Vanadium verleihen ihm in Spitzenqualität das bestechende Grün.

Die natürlichen Einschlüsse -"Garten" oder "Gardin" genannt -geben ihm ein geheimnisvolles Aussehen. Jedoch ist der Smaragd dadurch auch sehr empfindlich.

Er ist wunderbar geeignet für die Zierde einer Kette, Ohrschmuck oder Brosche.

Stein des Monats Mai, er soll Kraft und Sebstbewußtsein geben.

AQUMARIN:

Er besteht aus dem gleichen Material wie der Smaragd, ist also ein Beryll. Aber die blaßblaue bis himmelblaue Farbe entsteht durch Mangan.

Er sieht besonders bezaubernd facettenreich geschliffen aus.

Die Vorkommen sind nach wie vor in Brasilien und Kolumbien.

TURMALIN:

Die Farbenpalette der Kupfer-mangan-haltigen Steine reicht von hellblau, dunkelblau, zartgrün, waldgrün über rosa, pink bis hin zu lila.

Mit Mohshärte 7,5 ist er einer der recht stabilen und beliebten Schmucksteine. 

Der wertvollste und inzwischen sehr begehrte Paraiba-Turmalin leuchtet in einem strahlenden blaugrün, das seine Kraft durch den Schliff erhält.

Stein des Monats Oktober

TOPAS:

Seine natürliche Farbpalette von gelb bis goldfarben, bräunlich, grün und blau, auch himmelblau, glänzen, als ob er von einem inneren Feuer bestrahlt wäre. 

Mit Mohshärte 8 wird der Topas gerne als Schmuckstein verarbeitet, sein Grundmaterial Quarz läßt den Stein in Prismenform erscheinen, was auch wenig geschliffen einen großen Reiz ausübt.

Stein des Monats November